Alle Infos zu The Witcher 2
Unsere KomplettlösungUnsere Community-Zeitung

Willkommen in der Witcher-Welt
Begleitet den Hexer in eine neue Fantasywelt, inspiriert von den Erzählungen des polnischen Fantasyautors Andrzej Sapkowski, und entwirrt ein Geflecht aus Intrigen und Verschwörungen, Liebe und Hass.

- 13.04.2014, 16:27 Uhr -

The Witcher 3: Unterstützung von Umbra 3


Dass The Witcher 3 eine sehr große Spielwelt bieten und dabei auch noch beeindruckend aussehen soll, wurde bereits mehrfach betont. Allerdings birgt diese Kombination auch eine große Hürde für die Entwickler. Es bringt schließlich nichts, wenn man eine riesige Welt samt oppulenter Optik zu bieten hat, das Spiel aber auf so gut wie keinem PC annehmbar läuft.

Bei CD Projekt RED hat man sich daher für The Witcher 3 eine Lösung überlegt, wie man dieses Problem umschiffen, oder zumindest abmildern kann. Lead Engineer Jasin Bushnaief von Umbra Software und Przemyslaw Czatrowski von CD Projekt RED hielten dazu auf der vergangenen GDC in San Francisco einen interessanten Vortrag. CD Projekt REDs Antwort auf dieses Problem nennt sich Umbra 3. Umbra 3 ist dabei eine sogenannte "Middleware", also eine fremdentwickelte Softwarelösung, auf die verschiedenste Entwickler für ihre Spiele zurückgreifen können (besonders bekannte Middleware-Lösungen dürften "SpeedTree" oder auch "Havok" sein). Die grundsätzlichen Vorteile der Nutzung von solch fremden Softwarelösungen liegen auf der Hand, benötigt man als Spieleentwickler selbst doch keine Zeit um eigene Tools/Lösungen zu entwickeln und kann sich dadurch auf andere Aspekte der Entwicklung konzentrieren. Eine genaue Aufbröselung aller Vor- und Nachteile findet ihr in der vollständigen Präsentation.

Aber zurück zu The Witcher 3. Umbra 3 kam bereits in Call of Duty Ghosts, etlichen Bungie-Spielen (unter anderem auch im kommenden Destiny) sowie in Killzone Shadowfall zum Einsatz und ist einfach gesagt eine Softwarelösung für das komplexe Streaming sowie das Level of Detail (LOD) bei Spielen. Durch Umbra 3 wird nämlich nur der Teil der Spielwelt tatsächlich gerendert, der auch im Blickfeld des Spielers liegt. Das spart mituner enorm an Rechenleistung und trägt seinen Teil dazu bei, dass das Spiel später besser läuft und besser mit älterer Hardware skaliert. Im folgenden Video seht ihr Umbra 3 in Aktion:

Die komplette Präsentation findet ihr (in besserer Qualität) unten verlinkt.

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von diego
- 13.04.2014, 08:33 Uhr -

The Witcher 3: Die Auflösungen für PS4 und Xbox One stehen vermutlich fest


Gerüchten zur folge stehen die Auflösungen für PS4 und Xbox One bereits fest.
Demnach verlangt CD Projekts Mammut Rollenspiel The Witcher 3 der Konsolen fast alles ab.

Eine Auflösung in voller 1080p Pracht sollen weder bei der PlayStation 4 noch bei der Xbox One möglich sein.
Dem zufolge soll Witcher 3 auf der PlayStation 4 in 900p Auflösung laufen.
Auf der Xbox One schafft es Witcher 3 nur auf 720p.
Allerdings sollen beide Konsolen mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde laufen.

Ein kleinen Tacken besser sieht das auf der PC Version aus.
Allerdings muß sich selbst ein Geforce GTX 780 Ti ordentlich anstrengen, wenn es Witcher 3 bei einer 1080p Auflösung 35 bis 45 Bilder pro Sekunde auf den Monitor wiedergeben soll.

Weiter heisst es das die Grafik der Konsolen -Version vergleichbar mit den niedrigsten Qualitätseinstellungen auf dem PC sein soll.

Die ganzen Zahlen lassen allerdings vermuten, das es noch nicht die finale Fassung ist und Witcher 3 in der Richtung noch weiter optimiert wird.
Das Witcher 3 weiter optimiert wird hat auch CD Projekt zuletzt noch betont.

Sollten diese Angaben allerdings stimmen, wird Witcher 3 bezüglich der Hardware recht Anspruchsvoll werden.

https://www.the-witcher.de/media/content/landschaft.jpg

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Khoronis
- 09.04.2014, 17:40 Uhr -

The Witcher 3: Ein Video zeigt amüsante Mocap-Session zum Rollenspiel


Zum ersten April hat CD Projekt, Szenen aus einer Motion-Capturing-Sitzung veröffentlicht.
Das Ende ist doch wohl etwas anders Verlaufen als geplant :D

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Khoronis
- 06.04.2014, 09:34 Uhr -

The Witcher 3: CD Projekt hält Witcher 3 nicht vergleichbar mit Skyrim


CD Projekt stellt klar, dass The Witcher 3: Wild Hunt und The Elder Scrolls 5: Skyrim zwei völlig unterschiedliche Spiele sind.

In einen Interview sagte Michal Krzeminski das beide Spiele auf den ersten Blick einige Ähnlichkeiten haben.
Jedoch ist Michal Krzeminski der Ansicht, dass das zwei völlig verschiedene Titel sind:
"Denn je genauer man hinschaut, desto mehr Unterschiede wird man erkennen, im Grunde genommen denke ich, dass Skyrim und The Witcher 3 zwei total unterschiedliche Spiele sind"

weiter sagt er: "Skyrim ist ein Sandbox-Titel in einer offenen Spielwelt. Du bekommst einen Haufen Spielmechaniken und kannst mit ihnen herumspielen.
In The Witcher 3 geht es nur um die Geschichte, sie ist das Herzstück des gesamten Spiels. Und um diesen Kern herum bekommst du diese riesige, offene Welt, in der du eine Unmenge an Dingen zu tun hast."

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Khoronis
- 06.04.2014, 08:41 Uhr -

The Witcher 3: CD Projekt gibt Statement zur Größe der Spielwelt ab


Wie bekannt soll die Welt von Witcher 3 deutlich größer sein wird, als The Elder Scrolls 5 Skyrim.

Auf einer Präsentation der GDC 2014 ging hervor, dass alleine zwei Bereiche, einmal die Stadt Novigrad und das Gebiet Skellige mehr als drei Mal größer sind, als die komplette Welt von Skyrim. Demnach müsste das gesamte Areal von The Witcher 3 gigantisch groß sein.
Es wurde aber auch vermutet, dass es sich dabei um ein Missverständnis handeln könnte.
Aus diesem Grund wurde CD Projekt nach einem Statement gefragt, doch genauere Angaben zu der Größe wollten sie nicht machen:

"Die Welt von The Witcher 3: Wild Hunt ist wirklich groß und komplett offen. Das haben wir schon von Anfang an gesagt und daran hat sich auch nichts geändert. Viel wichtiger ist jedoch, was man in dieser Welt machen kann. Es geht nicht nur um die reine Größe in Quadratkilometern."
Weiter hieß es: "Die Charaktere in dieser Welt sind so real, weswegen du denken könntest, dass sie echt sind. Die Geschichten fesseln dich und deine Entscheidungen sind bedeutsam. Das ist das, was zählt!"

Die Frage die sich am Ende stellt ist auch, ob es CD Projekt RED wirklich schafft,
diese Riesenwelt mit Leben zu füllen ohne das der Spieler zu schnell aufgibt.
Hoffen wir das es auf der E3 genauere Erkenntnisse über die Größe von The Witcher 3 geben wird.

https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSaUY9SmEPrsvSjjmfxLCxvE9q0ZxyapTjKYOFjT1JRvLChcb6A

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Khoronis
- 03.04.2014, 19:01 Uhr -

The Witcher: Soundtrack jetzt auch im FLAC-Format bei GOG.com erhältlich


Die Boni von The Witcher auf GOG.com wurden jüngst einem kleinen Update unterzogen. Ab sofort gibt es den Soundtrack (bestehend aus ursprünglich zwei CDs) nämlich nicht nur als mp3-, sondern auch als FLAC-Version (Free Lossless Audio Codec). Wie der Name schon sagt, bietet das FLAC-Format den Vorteil, dass die Musik verlustfrei komprimiert werden kann und so keine Qualitätseinbußen zu befürchten sind.

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von diego
- 02.04.2014, 00:39 Uhr -

News: FanWorks - Geralt groß und klein


http://www.the-witcher.de/media/content/fanfictionbanner.png


Die Fantasyfigur des Geralt von Riva hat nun schon mehr als ein viertel Jahrhundert auf dem Buckel und die Begeisterung für unseren Monsterjäger hält zu unser aller Freude ungebrochen an.

Dies äußert sich auch in den vielen Fanarts, die insbesondere zu seiner Person erstellt werden, darunter eine Menge Bildern verschiedenster Techniken, Skulpturen, Cosplays - und eben auch Handarbeiten wie unsere beiden nachfolgenden Beispiele, die wir mit freundlicher Genehmigung der Erstellerin in unsere Fanarts-Bildergalerie eingereihen durften:

http://www.the-witcher.de/media/content/TW fanworks Geralt-Puppen
Geralt-Stoffpuppen, entworfen und genäht von Karasu

Linkerhand ist Klein-Geralt zu sehen, rechts daneben sein erwachsenes Gegenstück.


Ihr habt auch kleine Kunstwerke geschaffen? Dann enthaltet sie uns nicht vor, sondern postet gleich mal ein paar Fotos davon in unseren Fanarts-Thread. Selbst für Nicht-Witcher-Stuff haben wir ein Plätzchen frei in unserem "Heimkunst"-Thread.
Wir freuen uns auf jedes eurer Werke!

http://www.the-witcher.de/media/content/fanfictiontrenner.png

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von DiamondDove
- 29.03.2014, 19:54 Uhr -

The Witcher 3: Die technische Basis sowie weitere Hilfsmittel für Effekte


Auf der diesjährigen GDC (Game Developers Conference), bei der sich Spieleentwickler die Klinke in die Hand drücken, sprach man über die technischen Aspekte von The Witcher 3, das mit CD Projekts REDengine 3 läuft, aber auch nvidias kürzlich vorgestelltes GameWorks nutzt. Dieses Modulpaket soll besonders auf nvidia-Grafikkarten für besonders eindrucksvolle Effekte und eine optimierte Leistung sorgen.

GameWorks besteht dabei aus verschiedenen Modulen. Eines der bekanntesten ist sicherlich PhysX, womit sich die Physik in Spielen physikalisch korrekt berechnen lässt (besonders eindrucksvoll ist der Einsatz dabei z. B. in der Batman Arkham-Reihe oder Mafia 2 geraten). Hairworks sorgt unterdessen für eine dynamische Haar- und Fellsimulation, von der The Witcher 3 z. B. bei menschlichen NPCs und Monstern Gebrauch machen wird. Das einzige Spiel, das nach Ansicht von CDPR bisher eine annehmbare Haar-/Fellsimulation hatte, war Shadow of the Colossus für die PlayStation 2. Höchste Zeit also die Messlatte höher zu legen. Mit nvidias Hairworks erreichte man schon nach den ersten Tests beeindruckende Ergenisse. Aber seht selbst:

Auch wenn die Ergebnisse toll aussehen, gab man zu Protokoll, dass Haare und Fell aufgrund des zu hohen Ressourcenverbrauchs nicht physikalisch korrekt simuliert werden.

Nebenbei gab man bekannt, dass derzeit rund 200 Entwickler bei CD Projekt RED an The Witcher 3 und Cyberpunk 2077 arbeiten, von denen der Löwenanteil derzeit aber noch mit dem Abschluss der Geralt-Trilogie beschäftigt ist.

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von diego
- 22.03.2014, 14:04 Uhr -

The Witcher 3: CD Projekt zeigt auf der GDC einen Haarigen Wolf in Bewegung


Nvidia und die The-Witcher-3-Entwickler von CD Projekt zeigten auf der Game Developers Conference, wie bestimmte Features des Gameworks-Programms im Spiel umgesetzt werden.
Dazu gehört das Hairworks genannte Modul, das für eine dynamische Haar- und Fellsimulation sorgt. In diesem Video sieht man Hairworks im Einsatz bei einem Wolf.

Das Video könnt ihr bei PC Games ansehen.

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Khoronis
- 20.03.2014, 18:29 Uhr -

The Witcher 3: CD Projekt Red gibt den Release einer neuen Comic-Reihe bekannt


CD Projekt Red hat in Zusammenarbeit mit Dark Horse Comics den Release der ersten Ausgabe einer neuen Comic-Reihe bekanntgegeben.
Mit den Titel "In House of Glass" verschlägt es den weißhaarigen Helden an die Grenze des Schwarzen Waldes in Angren.

Dort trifft Geralt einen verwitweten Mann, dessen tote und mörderische Frau im sogenannten House of Glass haust.
Der Hexer muss mit all seinen Fähigkeiten die Geheimnisse des Anwesen und des dortigen Horrors lüften.

Die Geschichte ist ab sofort über die digitalen Vertriebswege von Dark Horse erhältlich.

http://www.the-witcher.de/media/content/Dark.jpg

Weiterführende Links:
Kommentare (0) | geschrieben von Khoronis

StartseiteTeamImpressumNach oben