Alle Infos zu The
https://www.the-witcher.de/media/content/thewitcher3_logo_small_s.png
The Witcher 2
Komplettlösung
Unsere
Community-Zeitung

Willkommen in der Witcher-Welt
Begleitet den Hexer in eine neue Fantasywelt, inspiriert von den Erzählungen des polnischen Fantasyautors Andrzej Sapkowski, und entwirrt ein Geflecht aus Intrigen und Verschwörungen, Liebe und Hass.

News: Thronebreaker: The Witcher Tales bei Steam veröffentlicht

geschrieben von Khoronis am 11.11.2018, 15:37 Uhr

Thronebreaker: The Witcher Tales - ist ab sofort auf Steam und GOG.COM erhältlich!
Eine brandneue Geschichte, die im brutalen und faszinierendem Universum des Hexers Geralt von Riva spielt.

Die Veröffentlichung für PlayStation 4 und Xbox One folgt am 4. Dezember.
Zudem gibt es einen neuen Trailer zum Release den ihr oben sehen könnt.

Auf Witchertales gibt es weitere Informationen über die Geschichte, die Charaktere und zum Gameplay des Spiels!

Weiterführende Links:

The Witcher 3: "The Witcher 3: Wild Hunt"-Konzert fuer 48h kostenlos

geschrieben von Khoronis am 10.11.2018, 18:24 Uhr

Hallo Freunde,

https://www.the-witcher.de/media/content/live_concert

Derzeit gibt es das "The Witcher 3: Wild Hunt"-Konzert fuer 48h komplett kostenlos. Es ist ein 90 umfassendes Konzert-Video vom Film Music Festival 2016 aus Krakau (Polen).

Ein Hinweiß, das Konzert gibt es in in vier Qualitätsstufen:

DVD mit 675MB
720p mit 1,4 GB
1080p mit 2,8GB
Und als besonderes Bonbon in 4K mit 19,2GB!

Wo gibt es das Video zu bekommen? Natuerlich auf GOG.com
Haltet euch ran, die Uhr läuft unaufhaltsam rückwärts!

Weiterführende Links:

GWENT: Launch-Trailer im Doppelpack für Thronebreaker und GWENT!

geschrieben von diego am 23.10.2018, 21:57 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/gwent_s.jpg

Heute war es endlich soweit und CD PROJEKT RED veröffentlichte nicht nur ihr neues Witcher-RPG Thronebreaker: The Witcher Tales, sondern auch die Vollversion von GWENT: The Witcher Card Game, das somit die Beta verlässt.

Ohne lange Vorworte hier die beiden Launch-Trailer:

Während GWENT: The Witcher Card Game kostenlos angeboten wird und praktisch als Multiplayer des Kartenspiels fungiert, stellt Thronebreaker: The Witcher Tales den Singleplayer-Part dar, der über die letzten Jahre hinweg derart angewachsen ist, dass ein eigenes Witcher-RPG daraus wurde, das es auf ~30 Stunden Spielzeit bringen soll. Maßgeblich an der Story und den Quests beteiligt, waren die gleichen klugen Köpfe, die auch schon The Witcher 3: Wild Hunt mit denkwürdigen Quests ausstatteten.

Weiterführende Links:

GWENT: Verlässt Beta-Phase und wurde umfangreich überarbeitet

geschrieben von diego am 22.10.2018, 21:20 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/gwent_s.jpg

Am 23.10.18 wird nicht nur Thronebreaker: The Witcher Tales erscheinen (wir berichteten), sondern auch das generalüberholte GWENT: The Witcher Card Game - zumindest für den PC. Die Konsolenversionen für PlayStation 4 und Xbox One sollen "bald" folgen. Damit verlässt GWENT die Beta-Phase und präsentiert sich runderneuert im folgenden neuen Trailer.

Weiterführende Links:

GWENT: Thronebreaker: The Witcher Tales - Neuer Gameplay-Trailer

geschrieben von diego am 18.10.2018, 21:05 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Thronebreaker_Keyart-RGB_EN_s.jpg


Kurz vor Veröffentlichung des neuen Witcher-Rollenspiels Thronebreaker: The Witcher Tales, beglückt uns Entwickler CD PROJEKT RED mit einem neuen stimmungsvollen Gameplay-Trailer zum Spiel.

Im neuen Trailer werden die Erkundung der Witcher-Welt und die entscheidungsabhängigen Erzählungen des Spiels gezeigt. Außerdem gewährt er einen Ausblick auf neue Orte und Charaktere. Darüber hinaus erhalten wir auch einen ausführlichen Blick auf die Mechanismen der Armee-Verwaltung und dem Ausbau des Lagers - sowie auf die geschichtsträchtigen Kämpfe, die es ab dem 23.10.18 auszufechten gilt.

Thronebreaker: The Witcher Tales erscheint nämlich bereits am 23.10.18 auf dem PC GOG.com-exklusiv. Am 4. Dezember folgen schließlich die Versionen für PS4 und Xbox One.



Weiterführende Links:

GWENT: Thronebreaker: The Witcher Tales - 37-minütiger Gameplay-Walkthrough

geschrieben von diego am 12.10.2018, 21:39 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Thronebreaker_Keyart-RGB_EN_s.jpg

Nachdem CD PROJEKT RED neulich erst die GWENT-Singleplayer-Auskupplung Thronebreaker: The Witcher Tales etwas genauer mittels eines eigenen Story-Teasers vorstellte (wir berichteten), folgt nun eine fast 40 minütige Gameplay-Präsentation des Spiels, die dem ersten Akt des Spiels gewidmet ist und von zahlreichen Kommentaren und Erklärungen von Mateusz Tomaszkiewicz (Game Director) und Jakub Szamalek (Principal Writer), die sich beide schon mit The Witcher 3: Wild Hunt auszeichnen konnten, begeleitet wird.



Thronebreaker: The Witcher Tales wird am 23.10.18 via GOG.com für PC und am 04.12.18 für PS4 und Xbox One erscheinen und kann bereits vorbestellt werden. Vorbesteller-Inhalte im klassichen Sinn, also Inhalte die den Vorbestellern vorbehalten bleiben und erst später - wenn überhaupt - interessierten Spielern gegen Bares zugänglich gemacht werden, gibt es nicht. Jeder Käufer erhält - unabhängig vom Zeitpunkt des Kaufs - folgende Zusatzinhalte:

  • Offizieller Thronebreaker-Soundtrack
  • Digitale Version von GWENT: Art of The Witcher Card Game - Artbook von Dark Horse.
  • Konzeptkunst, einschließlich der Karte von Lyria
  • Den Witcher-Comic "Fox Children" von Dark Horse
  • Zwei GWENT: The Witcher Card Game Ingame-Kacheln
  • Zwei GWENT: The Witcher Card Game Ingame-Avatare
  • Fünf Premium-Fässer (garantierte Premium-Karte) für GWENT: The Witcher Card Game
Weiterführende Links:

GOG.com: Feiert 10. Geburtstag und wir erhalten Geschenk am 4. Oktober

geschrieben von diego am 01.10.2018, 23:13 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/GOG.com_s.jpg
Kaum zu glauben, doch es ist bereits 10 Jahre her, dass GOG.com das Licht der Welt erblickt hat. Damals noch unter dem Namen GoodOldGames bekannt, hatte man sich eingangs auf die Fahnen geschrieben, alte vermeintlich verschollene Klassiker der Spielegeschichte für moderne Betriebssysteme aufzubereiten und wieder ins Rampenlicht zu rücken. Oft genug war und ist die größte Hürde für Wiederveröffentlichungen jedoch nicht die Technik, sondern das Rechte-Wirrwarr.

Seitdem ist viel Zeit vergangen und aus GoodOldGames erwuchs schließlich das uns heute bekannte GOG.com, das uns unvergessliche Klassiker wie beispielsweise Mafia, System Shock und System Shock 2 zurückbrachte. Die Plattform selbst hat in ihren ersten 10 Jahren etliche Modernisierungen und Entwicklungen nehmen können und bietet beispielsweise einen optionalen (!) Client namens GOG Galaxy, der ähnlich wie der Steam-Client funktioniert – nur eben optional. Wer die gesamte Geschichte von GOG.com bis zu den Anfängen zurück verfolgen möchte, der kann dies hier machen.

Und damit wären wir auch schon beim wohl wichtigsten Alleinstellungsmerkmal, dass sich GOG.com glücklicherweise bis heute bewahrt hat: der DRM-Freiheit. Warum diese so wichtig ist und warum euch diese keineswegs egal sein sollte, lest ihr hier.

GOG.com feiert seinen 10. Geburtstag und wir profitieren nicht nur von starken Rabatten, sondern erhalten sogar ein Geschenk! Bis zum 4. Oktober können wir zwischen drei Spielen wählen, von denen das mit den meisten Stimmen am 4. Oktober verschenkt wird. Zur Wahl stehen:

  • Shadow Warrior 2
  • SUPERHOT
  • Firewatch

An dieser Stelle wünschen wir GOG.com und seinem gesamten Team alles gute zum zehnjährigen Jubiläum und hoffen auf viele weitere glanzvolle Jahrezehnte voller DRM-freier Spieleperlen!

Seht hier, was Entwickler, Branchenveteranen und YouTuber zu GOG.com zu sagen haben


Weiterführende Links:

News: Thronebreaker - The Witcher Tales Story-Teaser

geschrieben von diego am 27.09.2018, 22:20 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Thronebreaker_Keyart-RGB_EN_s.jpg

Erst als Bestandteil von GWENT angekündigt, wurde die Story-Kampagne "Thronebreaker: The Witcher Tales" schlussendlich so groß, dass ein eigenes RPG im Witcher-Universum daraus erwuchs. Das Spiel wird vollvertont in insgesamt 11 Sprachen erscheinen.

"Thronebreaker ist nun fast da und wir könnten nicht glücklicher sein", sagt Marcin Iwiński, Mitbegründer von CD PROJEKT. "Was ursprünglich als Einzelspieler-Abenteuer für ein Multiplayer-Kartenspiel begann, wuchs schnell über das ursprüngliche Konzept hinaus und wurde zu einem eigenständigen Spiel. Thronebreaker ist eine richtige Witcher-Geschichte, mit mehr als 30 Stunden Spielzeit, über 75 Nebenquests und - zur gleichen Zeit - ein Spiel, das es einem ermöglicht, eine Armee an bisher gänzlich unerforschte Orte im Hexer-Universum zu führen. Und all das wird durch geschichtengesteuerte Kämpfe vorangetrieben, die auf der Kartenkampfmechanik von GWENT basieren."

"Die Vorbestellungen starten noch heute und Thronebreaker enthält einige ziemlich tolle, digitale Extras. Allerdings - und ich denke, es ist wichtig, dies anzumerken - sind diese nicht exklusiv für Spieler, die vorbestellen. Beim Kauf unserer Produkte erhält jeder die gleichen Spielinhalte. Es spielt keine Rolle, ob man es vorbestellt oder nach dem Start kauft. Wir wollen niemanden mit dem Bullshit rund um exklusive Gegenstände locken. Für uns dreht sich bei der Vorbestellung alles um die Vorfreude und Aufregung und - was am wichtigsten ist - um die Unterstützung für die Studios und Spiele, die wir lieben. Wenn einen also das, was man in Vorschauberichten sehen und lesen kann, anspricht, begrüßen wir jede Vorbestellung mit offenen Armen. Wenn man jedoch mehr Zeit benötigen und lieber auf Rezensionen warten möchte, dann nimmt man sich die Zeit und kauft nach dem Start – man wird keines der Extras verpassen", fügt Iwiński abschließend hinzu.

Der empfohlene Verkaufspreis von Thronebreaker beträgt 25,89 Euro via GOG.com (PS4 und Xbox One für 25,99 Euro UVP) - das Spiel ist ab sofort auf PC und Xbox One vorbestellbar, die PS4-Vorbestellungen starten in Kürze. Details zum Angebot findet man auf der neu gestarteten, offiziellen Website des Spiels - unter witchertales.com - die auch zusätzliche Informationen über die Geschichte, die Charaktere und das Gameplay enthält.

Thronebreaker: The Witcher Tales wird mit diesen digitalen Extras angeboten:

• Offizieller Thronebreaker-Soundtrack
• Digitale Version von GWENT: Art of The Witcher Card Game - Artbook von Dark Horse.
• Konzeptkunst, einschließlich der Karte von Lyria
• Den Witcher-Comic "Fox Children" von Dark Horse
• Zwei GWENT: The Witcher Card Game Ingame-Kacheln
• Zwei GWENT: The Witcher Card Game Ingame-Avatare
• Fünf Premium-Fässer (garantierte Premium-Karte) für GWENT: The Witcher Card Game

Pressemeldung


Ab 23. Oktober soll es für den PC erhältlich sein, während am 4. Dezember schließlich die Versionen für PS4 und Xbox One folgen sollen.

Die PC-Fassung wird dabei exklusiv bei GOG.com angeboten und Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Wie von CD PROJEKT RED erhofft, verzichtet der Entwickler auch dieses Mal auf an Vorbestellungen geknüpfte Spielinhalte.


Weiterführende Links:

The Witcher 3: Veröffentlichungstermine für "Thronebreaker The Witcher Tales" und "GWENT The Witcher Card Game" bekannt gegeben

geschrieben von Khoronis am 18.09.2018, 19:38 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/thronebreaker_logo_klein.jpg

CD Projekt Red gab heute die Veröffentlichungstermine für Thronebreaker: The Witcher Tales und GWENT: The Witcher Card Game bekannt.

Thronebreaker: The Witcher Tales ist ein Einzelspieler-Rollenspiel in der Welt von The Witcher. Es verbindet eine fesselnde Geschichte mit einzigartigen Puzzles und einem kartenbasierten Kampfsystem.

Sie erzählt die wahrhaft königliche Geschichte von Meve, der kriegserprobten Königin von Lyrien und Rivien. Im Angesicht einer drohenden Invasion muss sich Meve wieder auf den Kriegspfad begeben – eine düstere Reise voller Zerstörung und Rache liegt vor ihr.

Während des gesamten Abenteuers werden die Spieler neue und noch nie dagewesene Teile der Welt von The Witcher erkunden und sich auf aufwendig geschriebene, vielschichtige Charaktere einlassen - während sie Ressourcen sammeln, um ihre Armee zu erweitern und sich an epischen Kämpfen beteiligen, die im Skill-basierten Kampfsystem von GWENT: The Witcher Card Game ausgetragen werden.
Zeitgleich mit dem Ende der GWENT-Beta wird auch Thronebreaker: The Witcher Tales erhältlich sein.
Weitere Details zur Preisgestaltung von Thronebreaker: The Witcher Tales werden in naher Zukunft veröffentlicht.

GWENT: The Witcher Card Game wird am 23. Oktober 2018 über GOG.com auf dem PC veröffentlicht, die Konsolenversionen auf Xbox One und PlayStation 4 sind ab dem 4. Dezember erhältlich. Der globale Start von GWENT folgt damit auf die Veröffentlichung von Homecoming - dem größten Update in der Geschichte des Spiels.

Homecoming beinhaltet unter anderem eine komplette Überarbeitung des Spielbretts, bis hin zu einem vollständig dreidimensionalen Schlachtfeld mit zwei verschiedenen Reihen, ein Redesign der Visuals des Spiels, das jetzt mit dem dunklen und rauhen Gefühl der Welt von The Witcher im Einklang steht, ein neues Deck Building-Erlebnis sowie neue Kartenmechaniken heißt es weiter in der Pressemeldung.

Weiterführende Links:

News: "Netflix-Geralt" wird von Superman-Darsteller Henry Cavill verkörpert

geschrieben von diego am 04.09.2018, 19:23 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/netflix01.jpg

Lange schon befindet sich eine Witcher-Serie beim Streaming-Giganten Netflix in Planung - bereits 2012 ließ CD PROJEKT erkennen (wir berichteten), The Witcher zum Teil der Popkultur und so den Weißen Wolf weit über die Videospiele hinaus bekannt machen zu wollen. Dieser Meinung war wohl auch Andrzej Sapkowski, Schriftsteller und Erfinder von The Witcher, der zumindest die Serie mit anschob. CD PROJEKT RED, Entwickler der Witcher-Trilogie, ist an der Serie nicht beteiligt.

Die ausführende Produzentin und Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich machte über die letzten Monate immer wieder mal über ihren Twitter-Account Neuigkeiten zur Serie publik. Nun ist es auch Twitter, wo die Mitwirkung von Superman-Darsteller Henry Cavill [unter anderem bekannt aus Man of Steel oder Batman vs Superman] als Geralt von Riva bekannt gemacht wurde. Einen ersten Eindruck könnt ihr euch auf dem Fan-Bild unterhalb dieser Zeilen verschaffen:


Was sagt ihr zur Besetzung? Hättet ihr euch jemand anderen als Geralt gewünscht? Teilt es uns in unserem Forum mit!

Weiterführende Links:

News: 6. Witcher-Community-Treffen 2018 - Ein Erlebnisbericht von Laren

geschrieben von DiamondDove am 20.07.2018, 20:01 Uhr

Olgierd- und Iris-Cosplay


Eines der längsten Community-Treffen, das 6. in Folge, fand vom 6. bis 11. Juli in guter, alter Tradition auf der Feste Hessenstein statt.

Das Motto in diesem Jahr war:

"Akt 5: Die Kräuterprobe"

Jedes Jahr mit neuen Events und Gimmicks sowie alten und neuen Teilnehmern aus der Witcher-Fangemeinde. Es wurde hart ge(würfel)pokert, Gwint-Karten gedroschen und sich in heiße Cosplays aus dem Witcherversum geworfen - und strahlende Gewinner bei den Turnieren gefeiert. Das CT ist erst seit wenigen Tagen vorbei, schon schwelgt man in Gedanken, wie denn das nächste CT werden wird ... Seid ihr dann auch mit dabei?

Doch lest erst einmal den Bericht von "Akt 5: Die Kräuterprobe". Gute Unterhaltung!

Weiterführende Links:

The Witcher 2: Eine verbesserte Version des Umlautehotfix für die Enhanced Edition verfügbar

geschrieben von Khoronis am 13.07.2018, 14:53 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/TW_2

Vor langer Zeit hat sich DarkInside das Problem der Unerklärbare und Zeitlich nicht einzuordnende Abstürze auf den Desktop in Verbindung mit diversen Umlauten in der Textausgabe beschäftigt.

Das Problem haben wir damals mit einen einfachen Fix, den es immer noch in Downloadbereich von Witcher 2 gibt, ganz gut in den Griff bekommen.
Über 23000 Abrufe diese kleinen aber nützliches Fixes sprechen neben den zahlreichen Feedback im technischen Forum eine eindeutige Sprache.

Denoch lies es einen leidenschaftlichen Gamer keine Ruhe.
In akribischer Kleinarbeit hat PsychoDad diesen Fix noch einmal dahingehend verbessert das es flüssiger oder unauffälliger wahrgenommen wird.

Wenn ihr Fragen, Kritik oder Anregungen zu dieser neuen Version habt, zögert nicht und
schreibt es am besten in das dazugehörige technische Forum.

Weiterführende Links:

The Witcher 3: Neuer Patch 1.62 erhöht Sichtweite der Vegetation unter 4K auf PS4!

geschrieben von Interrex am 17.05.2018, 15:47 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Playstation4_HDR_Patch.jpg


Seit dem PS4-Patch 1.61 schlichen sich einige Fehler in den Spielcode von The Witcher 3 auf der Playstation 4 ein. So wurde die Vegetation in der Distanz im 4K-Modus nicht mehr ordnungsgemäß dargestellt. Zum Beispiel ploppten Gräser und Sträucher im Gameplay plötzlich auf. Mit dem neuen Patch sollen diese Probleme nun der Vergangenheit angehören. Patch 1.62 behebt darüberhinaus noch weitere, nicht näher von CDPR spezifizierte Probleme im Spiel.

Weiterführende Links:

News: The Witcher 3 mit HDR Unterstützung auf PS4 verfügbar!

geschrieben von Interrex am 11.04.2018, 12:59 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Playstation4_HDR_Patch.jpg


Ein neuer PS4-Patch für "The Witcher 3" wurde heute veröffentlicht. Ab sofort unterstützt "TW 3" auf der PS4 und PS4 Pro das HDR-Feature (High Dynamic Range Image), zudem gibt es allgemeine Optimierungen und Stabilitätsverbesserungen, die manche Spielecrashes beseitigen, von denen Spieler berichtet haben.

Das konkrete Changelog lautet auf Englisch wie folgt:

* HDR support;
* various performance optimizations;
* stability improvements;
* localization bugfixing;
* minor visual improvements.

Weiterführende Links:

News: "CD Projekt Red" arbeitet an einen unbekannten AAA-RPG-Titel!

geschrieben von Interrex am 25.03.2018, 16:39 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/CDPR_Logo_2.jpg


"CD Projekt Red" hat neben "Cyberpunk 2077" ein noch nicht angekündigtes AAA-Rollenspiel in der Produktion. "CD Projekt Red" hat in seinem Geschäftsbericht für das Jahr 2017 nicht nur "Cyberpunk 2077" erwähnt, sondern hat ebenfalls hervorgehoben, dass im Zeitraum bis 2021 zusätzlich ein noch namentlich unbekanntes storybasiertes AAA-Rollenspiel veröffentlicht wird. Zu diesem unbekannten Projekt liegen allerdings im Moment keine Informationen vor, weswegen nicht offensichtlich ist, ob es sich dabei um eine neue Marke handelt. Es könnte durchaus möglich sein, dass ein weiterer Titel im "The Witcher"-Universum entwickelt wird (mit oder ohne Geralt?). Dieses unangekündigte RPG-Game wurde übrigens schon im Bericht für das Jahr 2015 erwähnt.

Weiterführende Links:

News: CDPR übernimmt "Strange New Things" und gründet ein neues Studio in Wroclaw (Breslau)!

geschrieben von Interrex am 23.03.2018, 15:12 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cdpr_wroclaw.jpg


CD Projekt RED hat ein neues Studio in Wrocław, der "Hauptstadt" Niederschlesiens im Südwesten der Republik Polen, gegründet. Damit besteht CDPR nun, neben den Studios in Warschau und Krakau, aus drei Entwicklerstudios. Das neue Studio trägt den Namen "CD Projekt RED Wrocław" und soll "CD Projekt Red Warschau" und "CD Projekt Red Krakau" bei der Entwicklung von Cyberpunk 2077 unterstützen.

Dazu Adam Kiciński, Präsident und Geschäftsführer der CD Projekt Capital Group:

"Wrocław ist eine der größten und technisch fortschrittlichsten Städte Polens und eine Spielwiese für ernsthaft kreatives Talent. Ich denke, dass der Maßstab unserer aktuellen und zukünftigen Projekte sowie das Gesamtpaket, das wir mitbringen, Leute anziehen wird, die gezögert hatten nach Warschau oder Krakau zu ziehen. Das begründende Entwicklerteam von CDPR Wrocław ist bereits ziemlich herausragend, aber ich kann es immer noch nicht abwarten zu sehen, was für Talente wir in Zukunft in neuen Leuten entdecken."

"CD Projekt RED Wrocław" besteht zunächst aus 18 erfahrenen Industrieveteranen. Den Kern des neuen Teams stellt das Wrocławer Indie-Entwicklerstudio "Strange New Things" dar, die zuvor an Spielen wie "The Witcher", "Call of Juarez" oder "Dying Light" gearbeitet hatten.

Der neue Studioleiter heisst Pawel Zawodny. Dieser freut sich auf die Zusammenarbeit, denn die Entwickler würden Wrocław sehr gut kennen und die Stadt sei ein großartiger Ort, um Games zu produzieren.

Weiterführende Links:

News: The Witcher-Serie über 33 Millionen Mal verkauft!

geschrieben von Interrex am 22.03.2018, 15:22 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/News_TW3-Geralt_900x322.jpg

CD Projekt hat seine Geschäftszahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht. Dabei wurde klar, dass sich "The Witcher", "The Witcher 2: Assassins of Kings" und "The Witcher 3: Wild Hunt" bis Ende 2017 weltweit über 33 Millionen Mal verkauft haben.

"The Witcher 2: Assassins of Kings" hat in seinen ersten drei Jahren vier Mal so viel Umsatz gemacht wie der erste Teil. "The Witcher 3: Wild Hunt" hat allerdings 11 Mal mehr Umsatz erwirtschaftet als das zweite Spiel. Zählt man die beiden Add-Ons zum dritten Teil dazu, dann waren es 15 Mal so viel Umsatz.

"The Witcher 3: Wild Hunt" hat sich 2015 am häufigsten auf der PlayStation 4 verkauft. 2016 hat die PC-Version die Führung übernommen. Sie konnte sich 2017 deutlich absetzen. Die Xbox One-Fassung landete in den drei Jahren seit Release immer auf dem dritten Platz.

Weiterführende Links:

News: Hexer Geralt von Riva taucht in "Soul Calibur VI" auf!

geschrieben von Interrex am 22.03.2018, 14:28 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Hexer_Geralt_in_SCVI.jpg


Geralt von Riva bekommt einen Auftritt in Bandai Namcos kommendem Beat 'em up Kampfspiel "Soul Calibur 6" und taucht dort als spielbarer Kämpfer auf. Darüberhinaus werden seine Schwerter, viele seiner Spezialfähigkeiten ("Hexerzeichen") und fähigkeitsstärkende Tränke aus The Witcher ihren Weg in Soul Calibur 6 finden, mit denen man auf die anderen Kämpfer losgehen kann. Unter anderem tritt er gegen das Soul Calibur Urgestein "Mitsurugi" an. Geralts "Kampfarena" wird Kaer Morhen sein. Für die Vertonung sorgt sein englischer Originalsprecher Doug Cockle.

Soul Calibur 6 wird im Laufe des Jahres 2018 für PC, PS4, Xbox One veröffentlicht.

Weiterführende Links:

News: The Witcher 2 in verbesserter Fassung nun auch für die "Xbox One X" verfügbar!

geschrieben von Interrex am 28.02.2018, 16:04 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Witcher_2.jpg


Es wurden bis zu vier Xbox-360-Titel für die "Xbox One X" verbessert. Dabei handelt es sich um The Witcher 2, Forza Horizon, Crackdown und Fable Anniversary. Der Hexer kann nun auf der "Xbox One X" in einer höheren Auflösung mit einer neunmal höheren Pixelzahl gespielt werden. Man profitiert außerdem von mehr Texturdetails und einem verbesserten Anti-Aliasing. Die Games wirken so schärfer als zuvor. Darüberhinaus gibt es eine neue Option, die ihr beim Spielen über den Xbox-360-Guide wählen könnt. Hier entscheidet ihr euch bei den "Xbox One X Settings" für "Graphics" oder "Performance". Entscheidet ihr euch für den Performance-Modus, dann habt ihr eine vergleichbare Grafik wie auf der Xbox One oder Xbox One S, aber das Spiel läuft mit mehr Speed.

Nachtrag:
Hier haben wir euch noch eine frisch veröffentlichte Video-Analyse der Technik-Experten von Digital Foundry verlinkt, die zwar Englisch ist, jedoch jedem auch ohne Sprachkenntnisse ermöglichen sollte sich eine eigene Meinung über die neue Version für die Xbox One X zu bilden:

Weiterführende Links:

News: GOG.COM feiert das Chinesische Neujahr mit toller Rabattaktion!

geschrieben von Interrex am 15.02.2018, 13:18 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Gog.com_Chinesisches_Neujahr.jpg


https://www.the-witcher.de/media/content/GOG.com_s.jpg
GOG.com, ein Tochterunternehmen von CD Projekt, bietet in seiner "Chinesisches-Neujahr-Rabattaktion" über 500 Spiele mit bis zu 90% Rabatt an, darunter erneut die Witcher-Spielreihe mit dem Hauptspiel The Witcher 3: Wild Hunt Goty zum Preis von nur 19,95 € (GOG.com Standardpreis ca. 49,99 €). Im Detail sind es:

- The Witcher Enhanced Edition für 1,29 statt 9,09 Euro
- The Witcher 2 - Assassin’s of Kings Enhanced Edition für 2,59 statt 18,19 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Hearts of Stone für 4,99 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Blood and Wine für 9,99 statt 19,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - GAME OF THE YEAR EDITION für 19,95 statt 49,99 Euro
- The Witcher - Adventure Game für 2,59 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - EXPANSION PASS für 12,59 statt 24,99 Euro

Die Angebote 2017 gelten bis zum 20. Februar 2018, 23:59 Uhr. Zum Beginn gibt es den Klassiker "King of Fighters 2002" kostenlos und zwar zum 15. Februar 15:00 Uhr. Per GOG CONNECT könnt ihr erneut eure Steam-Spiele nach Gog.com in eine DRM-freie Version übertragen. Darunter sind Games wie Tropico 4, HuniePop, Unreal Tournament, Orwell, The Sexy Brutale, Mount & Blade und noch einige mehr. Nachtrag: Aktuell verschenkt man auf GOG.COM "Dungeons 2". Ihr könnt es bis Sonntag 18. Februar um 15 Uhr umsonst erhalten.

Wir wünschen Euch viel Erfolg und Spass beim Einkaufen auf Gog.com!

Weiterführende Links:

News: The Witcher auf Netflix - Aktuelle Neuigkeiten

geschrieben von Rapptor am 19.01.2018, 19:45 Uhr

Die jüngsten Neuigkeiten rund um die Witcher-Netflix-Serie haben wir nachfolgend einmal für euch zusammengefasst.

https://www.the-witcher.de/media/content/netflix01.jpg

Im Mai 2017 platzte die Bombe, als Netflix offiziell ankündigte, eine Witcher-Serie zu produzieren [Anm.: wir berichteten].
Im Dezember 2017 folgte dann die Info, dass Lauren S. Hissrich sich der Serie annehmen wird.
Seitdem überschlagen sich die Witcher-Fans förmlich. Primär herrscht in den Posts der Fans die Angst vor, die Serie wird - durch welchen Faktor auch immer - heftigst in den Sand gesetzt. Es gibt aber auch viel Zuspruch, aufmunternde Worte und natürlich jede Menge Neugier. Einige Interessante Fakten haben wir euch nun nachfolgend zusammengetragen.

Eines vorweg:
Es gibt nach wie vor weder einen Starttermin, einen Cast oder ein finales Drehbuch ;)
Auf diese essenziellen Informationen werden wir wohl noch ein Weilchen warten müssen.

Was es stattdessen gibt?

Eine Produzentin, die sehr fleißig twittert (und dabei das ein oder andere Detail preisgibt) und ein für die Serie sehr relevantes Interview mit Sapkowski, dem Autor und Schöpfer der Hexer-Welt.

Beginnen wir mit Lauren Schmidt Hissrich, der Dame, die als Showrunner/*in¹ maßgeblich für den Erfolg oder Misserfolg der Serie verantwortlich sein wird.
Hissrich ist derzeit sehr aktiv im Bereich Social Media. Vor allem auf Twitter schreibt sie sich aktuell fast täglich die Finger wund.

Natürlich gibt es bislang noch keine bahnbrechenden Neuigkeiten oder gar Spoiler. Wer aber aufmerksam ihre Posts verfolgt, konnte bislang schon einige interessante Punkte aufschnappen.

So bezeichnet sich Hissrich selbst definitiv als ausgesprochener Fan der Bücher. Die Spiele hat sie zwar gespielt (und findet diese auch großartig), mit PC-/Videospielen könne Sie aber allgemein eher weniger anfangen. Zumindest das hat sie also schon einmal mit Altmeister Sapkowski gemeinsam. Hissrich betont aber auch, dass die Hexer-Saga für jeden etwas anderes bedeutet und somit jeder die Möglichkeit habe, seinen eigene Realitätsflucht mit der Saga auszuleben.
Dies macht es natürlich aber um so schwerer, möglichst viele Leute mit der Serie zufriedenzustellen.
Man gebe sich aber alle Mühe um eine "großartige Serie" zu erschaffen.

Auf die Frage, wie sie erstmals mit den Hexer-Büchern in Kontakt gekommen sei, antwortete Hissrich via Twitter:

I came across the books first, or more specifically, a book — The Last Wish. (I’ve said this in an interview before, so it’s not a big secret but also don’t kill me: I’m not a gamer. I’m not that talented or dexterous. The last game I played was Legend of Zelda, circa 1988, with my older brother Erik. That is, until I was raving about the Witcher books and my friend Matt was like — what books? That’s a game! And now, well, I’m still not talented or dexterous so I’m better at watching than playing but I have done it...) The games are gorgeous. That’s idiotic, unnecessary to say, but also my true reaction. The books, though. *HEAD EXPLODED* Critics have pointed out that I don’t have fantasy experience in tv, which is true (though I’d argue it makes me work my ass off for it). But in literature I’m a huge fan. Always have been, from LOTR to Outlander to Narnia to Harry Potter (I have kids!) — at their core, what are all books if not fantasy? I was thrilled to find a new series (handed to me by a friend) And I immediately fell in love with the structure of The Last Wish the interstitials with Nenneke and Iola, the way we as the readers were being led down this non-chronological tale of a man and his monster adventures, realizing as we went that it was so much more than that. Structure is so important to me, in books but especially in tv Because without structural interest, a story falls flat — thank god these Witcher stories are so complex in their timeline and evolution! Me personally, I skipped from TLW to Blood of Elves because (cheater) I read ahead about Ciri and wanted to meet her! After that, I circled back to Sword of Destiny, and the rest just flowed from there. In summation — I’m grateful to my friend. I probably owe him a vacation, or at least some well-recommended vodka :)

Hissrich bezieht zudem häufig die Community ein, in dem sie viele Fragen - bspw. über deren Lieblingskapitel oder -Monster - stellt.
Darauf angesprochen erklärte sie:

Respect what others might want to see and hear and experience, and embrace that — if you’re open to it — you might find something new to love, too. The reason I ask so many questions of fans is because I want to learn more. I want to see more. I encourage you all to do the same.

Hissrich, die selbst bekennender Fantasy-Fan ist, vermisse zudem in Fantasy-Serien und -Büchern häufig den Blickpunkt einer starken weiblichen Protagonistin. Dies sei einer der vielen Punkte, welche Ihr an der Witcher-Reihe so gefallen, da die Frauen dort stark, unabhängig, mutig aber auch sinnlich, real und sowohl lustig als auch bitterböse sein können.
Ein weiterer Punkt, den sie an er Reihe liebe, seien die komplexen Sichtweisen: Man könne bspw. nicht einfach Monster als böse und Menschen als gut einordnen.

Eine - wie wir finden - besonders schöne Zusammenfassung von Hissrich ist folgende Aussage:

This is the best way to summarize it: I've read the books, I've listened to the books, I've played the games, I've watched others play the games, I've read reddits and fan sites and the whole internet backwards and forwards, I've immersed myself fully and completely, and I STILL don't know sometimes what Geralt or Ciri or Yen or whomever should do, or feel, or think in a given situation. I change my mind. I see it from the other perspective. Or more often, I see it both ways. As a writer, this is scary and nerve-racking and THE FREAKING BEST PART.
Because #TheWitcher isn't one thing. It's so many things, to so many people. Me included. That's what I love about it.

Die Tatsache, dass Hissrich also ganz augenscheinlich ein waschechter Fan ist, sollte uns alle schon einmal optimistisch in die Zukunft blicken lassen - in dem Wissen, dass kein hochdekorierter Star-Produzent ohne tieferen Einblick in die Materie oder die Wünsche der Fans über die Serie entscheidet, sondern stattdessen jemand, der die Buchreihe genau so am Herzen zu liegen scheint,. wie uns selbst.

Ein weiteres kleines Schmankerl ist ein von Hissrich gepostetes Foto, welches eine Karte der Witcher-Welt zeigt, welche bereits einige Markierungen enthält.

https://www.the-witcher.de/media/content/WitcherNetflix_Twitterpost_01.jpg

Es bleibt also weiterhin spannend in Hinsicht auf die anstehende Witcher-Netflix-Serie. Wir sind aber - nicht zuletzt wegen Hissrichs sympathischer Art und der Tatsache, dass sie selbst ein waschechter Fan ist - sehr positiv gestimmt.

Wie eingangs erwähnt, gibt es darüber hinaus auch noch eine kleine Neuigkeit im Bezug auf Andrzej Sapkowski und dessen Mitarbeit an der Netflix-Serie, worüber es im Internet bereits die wildesten Gerüchte und Spekulationen gab.
Die portugiesische Webseite jpn.up.pt veröffentlichte jüngst ein Interview mit dem Schöpfer von Geralt und Co.
Wir haben dieses Interview einmal für euch übersetzt.
Ob Sapkowski nun an der Serie mitarbeitet? Lest selbst:

JPN: Schriftsteller war nicht Ihre erste Wahl in hinsucht auf einen Beruf. Was haben Sie (beruflich) getan, bevor Sie das Schreiben für sich entdeckten?
Andrzej Sapkowski: Man kann sagen ich war eine Art Merketing-Spezialist. In Polen - zu Zeiten der Sowjetunion - hat man sehr viel verhandeln und "Deals" abschließen müssen. Ich habe dies geregelt - 30 Jahre lang.

JPN: Man kann also schon von einem radikalen Berufswechsel sprechen. Wie kam es dazu?
Andrzej Sapkowski: Ja, so kann man das ausdrücken. Meine Frau stand auch kurz vor einem Schock. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber es ist wie es ist. Heute würde ich nie wieder in mein altes Leben zurückwollen. ich denke auch nicht mehr über die Vergangenheit nach.

JPN: Was hat Sie dazu bewogen, ausgerechnet Fantasy zu schreiben?
Andrzej Sapkowski: Tolkien's "Der Herr der Ringe"-Saga. Die polnische Erst-Übersetzung wurde in den 70er Jahren veröffentlicht und zu dieser Zeit hatte ich sie auch erstmals gelesen. Ich habe sie geliebt und habe ab da begonnen, mich auch auch mit anderen Autoren aus diesem Genre zu befassen.

JPN: Haben Ihre Werke auch andere Einflüsse außer den Autoren anderer Fantasy-Bücher?
Andrzej Sapkowski: Nun, die Arbeit von Stanislaw Lem [Anm.: polnischer Philosoph und Science-Fiction-Autor] ist etwas, für das ich immer eine Leidenschaft empfand.
Die Leute denken, wenn du Science-Fiction schreibst, bist du sehr weise. Und wenn du über Elfen und Drachen schreibst, dann schreibst du etwas Dummes für Kinder. Das ist nicht wahr. Es ist überhaupt nicht wahr. Man kann nicht sagen, dass die "Herr der Ringe"-Saga für Kinder ist, denn das ist es nicht!

JPN: Ähnlich wie bei "Der Herr der Ringe" geht es in Ihren Büchern um viele verschiedene moralische und philosophische Standpunkte und Probleme.
Andrzej Sapkowski: Ich schreibe nicht so, als ob ich ein Literatur-Professor wäre, der über das Thema Vorträge hält. Ich tue es, weil ich es genieße und ich hoffe aufrichtig, dass die Leute es schätzen. Nicht alles dreht sich um Monster und Sex. Nein, da ist eine tiefere Bedeutung. Wenn der Leser es merkt, freut mich das sehr. Wenn sie nicht ... nun, dann bin ich trotzdem glücklich.

JPN: Auch wenn Sie nicht an der Entwicklung beteiligt sein wollten, wurde die "The Witcher" -Saga mit großem Erfolg in eine Videospielreihe umgesetzt. Im Moment befindet sich eine von Netflix produzierte Serie in Planung, welche direkt auf Ihren Büchern basiert. Sind Sie bei diesem Projektin irgendeiner Weise beteiligt?
Andrzej Sapkowski: Wie bei allen Adaptionen, sei es die erste oder die letzte, bin ich nicht involviert. Mein Standpunkt ist nach wie vor: Die Bücher sind die Bücher und die Adaptionen sind die Adaptionen. As Wie Kipling [Anm.: Autor von "Die Ballade von Ost und West"] einst sagte: "Ost ist Ost und West ist West. Niemals werden die beiden sich treffen". Niemals. Die Serien-Adaptionmuss von den Drehbuchautoren vorgenommen werden. Das ist alles, was ich dazu sagen werde, denn Netflix hat, wie Sie wissen müssen, einen Vertrag mit mir abgeschlossen, in dem ausdrücklich festgelegt wurde, dass jegliche von mir offengelegte Informationen in Bezug auf die Produktion zu einer schwerwiegenden finanziellen Benachteiligung führen werde. Da ist es gut, dass ich einen [Anm.: wortwörtliches Zitat] Scheiß über die Serie weiß. Daher kann und werde ich nichts sagen.

JPN: Sie sind also in keiner Form an der Produktion der Serie beteiligt?
Andrzej Sapkowski: Absolut. Und so wird es auch bleiben. Netflix hat vergessen, meinen persönlichen Standpunkt in den Vertrag aufzunehmen, und meine persönliche Meinung ist, dass ich nichts über die Produktion weiß oder wissen will.

JPN: Sie haben damals die Spiele nicht gespielt, werden Sie nun also auch die Serie nicht ansehen?
Andrzej Sapkowski: Nun, ich habe die Spiele nicht deshalb nicht gespielt, weil ich sie nicht mag oder weil ich gegen sie bin. Nein, ich habe einfach keine Zeit für Spiele. Ich bin ein Schriftsteller. Gerade in diesem Jahr habe ich in England einen Kerl gefunden, der "Erlebe dein eigenes Abenteuer"-Bücher schreibt. Etwas wie "Mach das und gehe zu Seite 12". Er erzählte mir, dass es für ihn war, als schreibe er mehrere Bücher gleichzeitig. Ich sagte ihm, dass das für mich überhaupt kein Schreiben eines Buches ist. Man kann nicht sagen, dass man ein Buch schreibt, denn wenn man ein Buch schreibt, muss man wissen, wie es beginnt und wie es endet. Etwas wie "Wenn du diesen Ork getötet hast, gehe zu Seite 340" ist nicht die richtige Art und Weise. So etwas machen Schriftsteller nicht. Das ist keine Literatur.

JPN: Was haben Sie, Herr Sapkowski, nun als nächstes vor?
Andrzej Sapkowski: Das ist ein Geheminis, ein Mysterium. Als er von Madrid nach Asturias unterwegs war, fragten sie Tim Powers, einen bekannten amerikanischen Autor, worüber er schrieb. Er antwortete "Dampfboote". Sie fragten, warum er über Dampfboote schrieb. Er antwortete: "Weil es eine schreckliche Idee ist". Also, wenn Leute mich fragen, worüber ich gerade schreibe, antworte ich: "Dampfboote."

JPN: But are you writing?
Andrzej Sapkowski: "Dampfboote." *lacht* Es sind immer Leute in der Nähe, die lauschen und Ideen stehlen. Das ist mir schon oft passiert. Deshalb sage ich nur: "Dampfboote!"

Sapkowski also wieder in gewohnt zynischer Art und Weise. Damit dürfte nun also endgültig das sich bis dato hartnäckig haltende Gerücht, er wäre in die Serienproduktion involviert, entkräftet worden sein.

Was sagt ihr zu den aktuellen Entwicklungen rund um die anstehende Netflix-Serie?

----------------------------------------

¹ Showrunner: Da der Begriff in Deutschland nicht allzu geläufig ist, zitieren wir an dieser Stelle einmal Wikipedia für euch:

Showrunner (auch Show Runner) ist ein in der amerikanischen und britischen Fernsehindustrie verwendeter Ausdruck, der eine Person beschreibt, die für das Tagesgeschäft einer Fernsehserie verantwortlich ist und diese leitet. Der Showrunner ist dabei nur dem Fernsehsender sowie gegebenenfalls dem Produktionsstudio gegenüber verantwortlich.
...
Ein Showrunner leitet eine Fernsehserie sowohl geschäftlich als auch auf kreativer Ebene und ist für die ununterbrochene Produktion verantwortlich, in der die Episoden budget- und termingerecht gedreht werden. Der Showrunner leitet den Writers' Room, in dem er gemeinsam mit mehreren fest angestellten Drehbuchautoren die einzelnen Episoden plant und ihre Beziehung zur Serie festlegt, insbesondere bei seriell erzählten Fernsehserien mit aufeinander aufbauenden Episoden.

Weiterführende Links:

News: "Guter Vorsatz Rabattaktion 2018" auf Gog.com!

geschrieben von Interrex am 10.01.2018, 13:07 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Guter_Vorsatz_2018_GOG.jpg


https://www.the-witcher.de/media/content/GOG.com_s.jpg
GOG.com, ein Tochterunternehmen von CD Projekt, bietet in seiner "Guter Vorsatz Rabattaktion" über 100 Spiele mit bis zu 90% Rabatt an, darunter erneut die Witcher-Spielreihe mit dem Hauptspiel The Witcher 3: Wild Hunt Goty zum Preis von nur 19,95 € (GOG.com Standardpreis ca. 49,99 €). Im Detail sind es:

- The Witcher Enhanced Edition für 1,29 statt 9,09 Euro
- The Witcher 2 - Assassin’s of Kings Enhanced Edition für 2,59 statt 18,19 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Hearts of Stone für 4,99 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Blood and Wine für 9,99 statt 19,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - GAME OF THE YEAR EDITION für 19,95 statt 49,99 Euro
- The Witcher - Adventure Game für 2,59 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - EXPANSION PASS für 12,59 statt 24,99 Euro

Die "Guter Vorsatz Rabattaktion" gilt bis zum 15. Januar um 23:59 Uhr.

Wir wünschen Euch viel Erfolg und Spass beim Einkaufen auf Gog.com!

Weiterführende Links:

News: Wir wünschen euch frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

geschrieben von diego am 23.12.2017, 17:00 Uhr

Fast ist es soweit! Auch dieses Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Wir möchten an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen!

https://www.the-witcher.de/media/content/christmas_2017_01_cdr_s.jpg

Und selbst, wenn die Witcher-Trilogie bereits im letzten Jahr mit Blood and Wine (zumindest vorerst) ihr Ende gefunden hat, so gibt es doch auch weiterhin immer wieder Neuigkeiten zum Weißen Wolf: Schließlich erfreut sich GWENT großer Beliebtheit und selbst eine von Netflix produzierte Serie zum Witcher befindet sich in Arbeit. Und wer sich nach Abwechslung sehnt, dürfte vielleicht Gefallen am (sich noch immer in Entwicklung befindlichen) Cyberpunk 2077 finden. Es bleibt also spannend! Und so hoffen wir, dass ihr uns auch im kommenden Jahr weiterhin die Treue haltet und regelmäßig reinschaut.

https://www.the-witcher.de/media/content/christmas_2017_02_cdr_s.jpg

News: 4K-Update für Witcher 3 auf "Xbox One X" verfügbar!

geschrieben von Interrex am 21.12.2017, 13:44 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/4KPatch_Xbox.jpg


Das "Xbox One X"-Update (Update v1.60) für The Witcher 3: Wild Hunt und die beiden Erweiterungen steht zum Download bereit. Damit führt man zwei verschiedene Spielmodi ein: Den 4K-Modus und den Performance-Modus. Im 4K-Modus läuft das Spiel in 4K-Auflösung (Supersampling bei Nicht-4K-Displays) mit 30 FPS. Im Performance-Modus bekommt ihr eine dynamische Auflösung (1080P bis 4K), während 60 FPS angestrebt werden. Beide Modi unterstützen HDR. Darüberhinaus wurden die Ambient Occlusion, die Schatten und das Textur-Filtering sowie die Auflösung der Texturen verbessert. Das Update hat eine Größe von 500 MB.

Ein PS4 Patch, der HDR und weitere technische Verbesserungen unterstützen wird, soll demnächst kommen.

Weiterführende Links:

News: Winter-Rabattaktion auf Gog.com!

geschrieben von Interrex am 14.12.2017, 13:17 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Winterangebote_GOG.COM.jpg


https://www.the-witcher.de/media/content/GOG.com_s.jpg
GOG.com, ein Tochterunternehmen von CD Projekt, bietet in seiner "Winter-Rabattaktion" über 500 Spiele mit bis zu 90% Rabatt an, darunter erneut die Witcher-Spielreihe mit dem Hauptspiel The Witcher 3: Wild Hunt Goty zum Preis von nur 19,95 € (GOG.com Standardpreis ca. 49,99 €). Im Detail sind es:

- The Witcher Enhanced Edition für 1,29 statt 9,09 Euro
- The Witcher 2 - Assassin’s of Kings Enhanced Edition für 2,59 statt 18,19 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Hearts of Stone für 4,99 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Blood and Wine für 9,99 statt 19,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - GAME OF THE YEAR EDITION für 19,95 statt 49,99 Euro
- The Witcher - Adventure Game für 2,59 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - EXPANSION PASS für 12,59 statt 24,99 Euro

Die Winterangebote 2017 gelten bis zum 26. Dezember 2017 um 23:59 Uhr. Zum Beginn gibt es den Adventure-Klassiker "Grim Fandango Remastered" kostenlos und zwar bis zum 14. Dezember um 15:00 Uhr. Jeder bei den Winterangeboten ausgegebene Euro zählt für die Freischaltung von "Hard West" bei einer Summe von 12,69 Euro und Master of Orion (2016) bei einer Ausgabe von 33,89 Euro (auch die Käufe von Kartenfässern in Gwent über GOG Galaxy zählen). Darüberhinaus gibt es erneut Überraschungsspiele in "Sternen", die für 2,59 Euro gekauft werden können. Dazu GOG.com: "Jeder Stern enthält ein Überraschungsspiel, dass der Käufer noch nicht besitzt. Jedes Überraschungsspiel kostet normalerweise mehr als der eigentliche Stern." Per GOG-Connect (Verbindung zwischen GOG und Steam) könnt ihr weitere Spiele aus eurer Steam-Bibli nach Gog.com übertragen u.a. Age of Wonders 3 oder Baldur's Gate: Enhanced Edition.

Wir wünschen Euch viel Erfolg und Spass beim Einkaufen auf Gog.com!

Weiterführende Links:

News: "Black Friday" auf Gog.com!

geschrieben von Interrex am 23.11.2017, 13:19 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Black_Friday.jpg


https://www.the-witcher.de/media/content/GOG.com_s.jpg
GOG.com, ein Tochterunternehmen von CD Projekt, bietet in seiner "Black Friday Aktion" über 300 Spiele mit bis zu 90% Rabatt an, darunter erneut die Witcher-Spielreihe mit dem Hauptspiel The Witcher 3: Wild Hunt Goty zum Preis von nur 19,95 € (GOG.com Standardpreis ca. 49,99 €). Im Detail sind es:

- The Witcher Enhanced Edition für 1,29 statt 9,09 Euro
- The Witcher 2 - Assassin’s of Kings Enhanced Edition für 2,59 statt 18,19 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Hearts of Stone für 4,99 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt: Blood and Wine für 9,99 statt 19,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - GAME OF THE YEAR EDITION für 19,95 statt 49,99 Euro
- The Witcher - Adventure Game für 2,59 statt 9,99 Euro
- The Witcher 3 - Wild Hunt - EXPANSION PASS für 12,59 statt 24,99 Euro

Die Black Friday Angebote gelten bis zum 28. November 23:59 Uhr. Innerhalb der nächsten 48 Stunden erhaltet ihr das Spiel MDK kostenfrei (erhältlich bis zum 23. November, 14:59 Uhr). Ab einem Einkauf von mindestens 12,69 Euro ist das Spiel StarCrawlers inklusive.

Wir wünschen Euch viel Erfolg und Spass beim Einkaufen auf Gog.com!

Weiterführende Links:

News: The Witcher - Das Musical?!

geschrieben von Rapptor am 01.11.2017, 18:00 Uhr

Ihr habt richtig gelesen. Geralt verlässt den Bildschirm und wagt sich auf die Bretter, die die Welt bedeuten...

https://www.the-witcher.de/media/content/News_TW3BAW-Beauclair_900x322.jpg

Zugegeben... wir haben auch nicht schlecht gestaunt, als sich die Meldungen über ein Witcher Musical häuften. Doch aller Skepsis zum Trotz, es scheint etwas dran zu sein. Bereits im November soll das schlicht "Wiedzmin" [Anm.: der poln. Originaltitel von the Witcher] getaufte Musical uraufgeführt werden. Wo? Natürlich in Polen, genauer gesagt in Gdynia. Jeweils vier mal wird das Stück dann in den Monaten November, Januar, Februar, März und Mai zu sehen sein - wenn es erfolgreich läuft, wird die Spielzeit darüber hinaus anzunehmenderweise verlängert.

Erste Impressionen in Form von Video gibt es auch bereits. Diese zeigen schnell, dass sich optisch keineswegs an den Spielen orientiert wird. Womit wir auch bei einem wichtigen Punkt wären: Weder CDPR noch Andrzej Sapkowski sind an der Produktion beteiligt.
Doch worum geht es im Musical überhaupt? Ersten Informationen nach soll dass Musical ausgewählte Kurzgeschichten aus "Der letzte Wunsch" und "Schwert der Vorsehung" zeigen. Dies bestätigen die Video-Impressionen, in welchen wir neben Geralt auch Yennefer, Rittersporn, Calanthe, Ciri und dem Igel vom Erlenwald sehen.

Hier nun einige erste Einblicke:




Wie wir sehen, wird es besonders für Fans, die bislang nur Kontakt mit den Spielen hatten, wahrscheinlich zunächst etwas schwierig, sich mit dem "Look" des Musicals anzufreunden.
Kenner der Bücher hingegen dürften an vielen Stelle einige Wiedererkennungsmomente haben.

Ersten Meldungen zufolge wirken am Musical über 51 Darsteller mit. Dies umfasst die Haupt- & Nebendarsteller sowie Komparsen. Es werden Schauspieler, Tänzer, Akrobaten und Breakdancer sowie ein komplettes Orchester mitwirken.

Wir warten gespannt auf erste Eindrücke. Wie steht es mit euch? Interessiert euch das Musical?

Weiterführende Links:

GWENT: Ein kleiner Einblick in das Gwent-Artbook

geschrieben von Rapptor am 22.10.2017, 22:08 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/news_gwent.jpg

Seit einigen Tagen ist das Artbook zum Stand-Alone-Kartenspiel Gwent in deutscher Sprache erhältlich.
Wir haben uns das Artbook für euch einmal genauer angeschaut. Wer also bislang unsicher war, ob sich das Artbook lohnt, hat hier nun die Möglichkeit, vorab einen Blick hineinwerfen zu können.

Viel Spaß.

Wie findet ihr das Artbook? Seid ihr schon stolze Besitzer des Buches oder ist es eher nichts für euch?
Wollt ihr gerne mehr Videos und Reviews zu Witcher-Merchandise sehen? Schreibt es uns in die Kommentare oder diskutiert mit uns im Forum.

Weiterführende Links:

GOG.com: Witcher-Reihe anlässlich des 10-jährigen Jubiläums stark rabattiert

geschrieben von diego am 21.10.2017, 12:15 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/GOG.com_s.jpg
Wer noch immer nicht im Besitz aller Witcher-Spiele sein sollte, oder sich einfach schon mal ein paar Geschenke für Weihnachten sichern möchte, der sollte mal auf GOG.com vorbeischauen. Dort befinden sich noch immer die Spiele der Witcher-Reihe, allen voran The Witcher 1 und The Witcher 2: Assassins of Kings (jeweils in der Enhanced Edition) sowie das Kronjuwel der Reihe - The Witcher 3: Wild Hunt in der GotY-Edition (samt beider Erweiterungen Hearts of Stone und Blood and Wine) im Angebot. So werden für den ersten Teil gerade mal 1,29 €, für den zweiten Teil 2,59 € und für den dritten Teil 19,99 € fällig.

Aber auch abseits der Witcher-Reihe war es eine gute Woche. Neben Piranha Bytes neuem Spiel Elex, das es exklusiv bei GOG.com - wie könnte es anders sein - DRM-frei gibt, wurde außerdem ein legendärer Klassiker neu veröffentlicht, nachdem es ihn einige Jahre lang digital gar nicht mehr zu kaufen gab: Mafia.

Solltet ihr auf linear aber mitreißend erzählte und fesselnde Geschichten wert legen, solltet ihr Mafia eine Chance geben. Zwei vermeintliche Haken gibt es bei diesem Angebot jedoch, das man eigentlich nicht ablehnen kann. Aktuell gibt es Mafia nur auf Englisch, weitere Sprachversionen befinden sich GOG.com zufolge jedoch bereits im Freigabeprozess bei Publisher 2k und so sollten weitere Sprachen wie Deutsch und Tschechisch bald folgen. Auch die entfernte lizensierte Musik, die viel zur grandiosen Atmosphäre des Spiels beiträgt, musste aufgrund ausgelaufener Lizenzen aus dem Spiel entfernt werden. Glücklicherweise haben findige Forennutzer bei GOG.com bereits eine Lösung dafür parat.

Weiterführende Links:

News: 4K-Auflösung für Witcher 3 auf PS4 Pro verfügbar!

geschrieben von Interrex am 04.10.2017, 19:10 Uhr

https://www.the-witcher.de/media/content/Witcher_3_PS4_Upgrade.jpg


Das PS4-Pro-Upgrade für The Witcher 3: Wild Hunt und die beiden Erweiterungen steht zum Download bereit. CD Projekt Red stellt insgesamt zwei Patches den Spielern zur Verfügung bereit. Patch 1.50 stellt den PS4-PRO-Support her (das Rollenspiel unterstützt dadurch eine 4K-Auflösung), während Patch 1.51 für eine bessere Performance und Stabilität sorgt. Erste Spielerreviews auf Reddit sind vorwiegend positiv. Besonders in den Open-World-Bereichen wirkt "der Hexer" nun noch schärfer als zuvor. Eine HDR-Unterstützung scheint nicht geboten zu werden.

Einen entsprechenden Patch für Microsofts "Xbox One X" will CD Projekt Red bis Jahresende veröffentlichen. Die neue Konsole (Xbox One X) erscheint erst am 7. November 2017 im Handel.


Weiterführende Links:

StartseiteTeamImpressumNach oben